Bürgermeisterkandidat Jung kritisiert Hängepartie bei Inklusion

Ronnenberg:
Torsten am TischTorsten Jung hat seine Kritik an der Verzögerung zur Einführung der Inklusions-schule erneuert.
Jung dazu :”Wie kann es sein, dass in Jahr nach Einführung des Gesetzes zur Inklusionsschule dieses immer noch nicht umgesetzt ist.
Weder die Vorgängerregierung unter Schwarz-Gelb noch die jetzige Landesregierung von SPD und Grüne sind gewillt, hier konkrete Vorschläge zur Umsetzung vorzulegen. Die Kommunen dürfen mit dem Vorhaben nicht alleine gelassen werden, sondern benötigten insbesondere finanzielle Unterstützung.
Auch erwarte ich hier konkrete Pläne zur Umsetzung der gesetzlichen Regelungen. Das Land muss sich hier beteiligen.”
Die kommunalen Spitzenverbände erwägen eine Verfassungsklage, hoffen aber noch auf eine gütliche Einigung mit dem Kultusministerium.
Jung weiter: ”Im September soll es nach meinem Kenntnisstand ein Treffen im Kultusministerium zwischen den Kommunalverbänden und der Kultusministerin geben. Ich werde genau hinsehen, was dort vereinbart wird und wie Rot-Grün das Gesetz nun umsetzt!”.
Torsten Jung ist Bürgermeisterkandidat in Ronnenberg. 2011 hat er die Freien Wähler in den Rat der Stadt Ronnenberg und in das Regionsparlament der Region Hannover geführt.
Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment