Ihme-Roloven

Der Stadtteil, dessen Name vom gleichnamigen Fluss stammt, kann und will seine landschaftliche Struktur nicht leugnen.

Das 1.050 Einwohner zählende Ihme-Roloven zählt, wie die Auszeichnung beim Landeswettbewerb dokumentiert, zu den schönsten Gemeinden des Landes.
Schon im 12. bzw. 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt, entwickelte sich Ihme zum Reihendorf, während Roloven zum Haufendorf wurde. Seinen dörflichen Charakter hat sich der Ort bis in die heutige Zeit erhalten.

Im Jahre 1929 verschmolzen Ihme und Roloven zur Gemeinde Ihme-Roloven und wurden schließlich 1974 in die Stadt Ronnenberg eingegliedert. Neben schönen Fachwerkhäusern besticht Ihme-Roloven durch die umgebende Natur. Das Waldgebiet „Ihme-Rolover-Bürger-Holz“ ist ein Paradies für Radfahrer, Spaziergänger und Jogger.